| Aktivitäten |

| KiKo-Team |

| Know-how |

| Kontakt |

| Login |



| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |
Länderinfo Ecuador
eigene Erfahrungen schreiben
zusätzliche Tips lesen
Republik Ecuador (República del Ecuador)
Klima: Feuchtheißes Tropenklima im Küstengebiet und östlichen Tiefland, gemäßigtes Klima mit starken Temperaturschwankungen zwischen 7 - 20 Grad während des Tages im Hochland
Geographie: An der Nordwestküste Südamerikas unter dem Äquator
Größe: Staatsgebiet: 283.600 qkm. Zu Ecuador gehören die Galápagos-Inseln.
Hauptstadt: Quito (etwa 1,7 Mio. Einwohner)
Bevölkerung: 12 Mio. Einwohner, etwa 30% Indios, 50% Mestizen, 10% Weiße sowie 10% Schwarze bzw. Mulatten ("Afro-Ecuadorianer"). Wachstumsrate: 1,9% jährlich
Landessprache: Spanisch; Sprachen der 12 ethnischen Gruppen (vor allem Quechua).
Religionen: Katholiken (93%); protestantische, jüdische sowie Bahai-Minderheiten; indianische Naturreligionen.
Nationaltag: 10. August (Día de la Independencia)
weitere Infos unter http://www.dse.de/za/lk/laender.htm

| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |


| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |
Botschaftsinfo Ecuador
Anschrift der deutschen Vertretung in Ecuador
Ort: Quito
Anschrift: PA: Embajada de la República Federal de Alemania, Casilla 17-17-536, Quito, Ecuador.
Telefon: F: (00593 2) 97 08 20
Fax: FAX: (00593 2) 97 08 15
WWW: E-Mail: alemania@interactive.net.ec

Anschrift der Vertretung von Ecuador in Deutschland
Ort: Berlin
Anschrift: Kaiser-Friedrich-Straße 90, I. OG., 10585 Berlin
Telefon: Tel. 030 - 238 62 17, 238 62 95
Fax: Fax: 030 - 347 87 126/27
WWW: E-mail: mecuadoral@aol.com

| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |


| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |
Medizinische Infos Ecuador
vorgeschriebene
Impfungen:
Bei Direkteinreise keine, bei Einreise über ein Gelbfieber-Endemieland (u.a. Zentralafrika, Südamerika) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Denken Sie daran, insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen. Abweichend von den offiziellen Bestimmungen kann gelegentlich eine Gelbfieberimpfung verlangt werden, insbesondere bei Ankunft aus einem Land mit Gelbfieber bzw. bei Einreise außerhalb der internationalen Flughäfen. Abweichend von den offiziellen Bestimmungen kann gelegentlich eine Choleraimpfung verlangt werden, insbesondere bei Ankunft aus einem Land mit Cholera bzw. bei Einreise außerhalb der internationalen Flughäfen.
empfohlene
Impfungen:
Tetanus/Diphtherie, (Polio), Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Gelbfieber für Reisen in das Landesinnere.
Malariasitutation: Hohes Risiko ganzjährig in Gebieten unterhalb 1500 m Höhe. C-Region nach WHO; Empfehlung: Mückenschutzmittel, bedeckende Kleidung nach Sonnenuntergang, medikamentöse Vorbeugung (CHL + P) oder Mitnahme eines Stand-by-Präparates nach Verordnung durch Ihren Arzt. Touristenregionen gelten als malariafrei, ebenso Galapagos.
besondere
Einreisebestimmungen:
allgemeine
Hinweise:
Denken Sie bei Ihrer Reise an die Mitnahme einer gut ausgestatteten Reiseapotheke, sowie an den Abschluss einer preiswerten Reisekranken- und Reiserückholversicherung. Geben Sie Ihrem Körper die notwendige Zeit, sich an das veränderte Klima zu gewöhnen. Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholgenuss, vor allem, wenn Sie Medikamente einnehmen. In wärmeren Gegenden werden Sie einen höheren Flüssigkeitsbedarf haben, dies kann je nach körperlichen Anstrengung und Außentemperatur bis zu 4 Liter mehr pro Tag bedeuten. Sie beugen Durchfällen vor, in dem Sie kalte Speisen, ungeschältes Obst, Eiswürfel in Getränken und rohe Salate meiden. Merke: "Nichts essen, was man nicht kochen, braten oder schälen kann". Ist Ihre Reise beruflich veranlasst, dann darf Ihr Chef Sie erst auf diese Reise schicken, wenn Sie zuvor durch einen gesondert durch die Berufsgenossenschaften ermächtigten Arbeits- oder Tropenmediziner beraten und ggf. untersucht wurden. Dies gilt auch für Kurzzeitaufenthalte. Lassen Sie sich vor der Reise über mögliche Krankheiten, persönliche Gesundheitsrisiken und Ihre individuelle Gesundheitsvorsorge beraten. Weitere Gesundheitsratschläge helfen dabei Ihre Reise erfolgreich zu gestalten.
Aktuell: Erhöhtes Gelbfieberrisiko in den Infektionsgebieten östlich der Anden. Impfung bei Reisen in´s Landesinnere dringend empfohlen. Impfschutz wird häufig kontrolliert. Aufgrund der gegenwärtigen Situation sollten die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes beachtet werden. (Tel.: 01888 / 17 0) (Internet: http://www.auswaertiges-amt.de/5_laende/index.htm). Im westlichen Tiefland der Küstenprovinzen Manabi, El Oro, Esmeraldas und Guayas sind die Malaria-Erkrankungen stark angestiegen. Reisende in diese Regionen sollten entsprechende Malariaprophylaxe beachten (s.o.). Zunahme von Durchfallerkrankungen. Konsequente Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene. Zunahme an durch Mücken übertragene Infektionskrankheiten. Konsequenten Mückenschutz beachten.

| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |


| Länderinfo | Botschaftsinfo | medizinische Infos | Visuminfo | Länderauswahl |
Reisepass / Visum für Ecuador
allgemeine
Anmerkungen:
Reisepass: Allgemein erforderlich, muß bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Ausgenommen sind Staatsbürger von Kolumbien, die mit einem Personalausweis einreisen können.
Anmerkung: Reisepässe (bzw. Fotokopie) müssen in Ecuador stets mitgeführt werden.
Touristenkarte:
Visum: Für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen nicht erforderlich, ausgenommen sind Staatsbürger von Algerien, Bangladesch, China (VR), Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Indien, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Korea-Nord, Korea-Süd, Kuba, Libanon, Libyen, NicaraguaNigeria, Pakistan, Sri Lanka, Sudan, Syrien, Tunesien und Vietnam sowie Angehörige der Sikh-Glaubensgemeinschaft (unabhängig von der Nationalität) und Inhaber von Reisepässen, die von palästinensischen Behörden ausgestellt wurden. Die Aufenthaltsdauer der Staatsbürger der oben aufgeführten Länder wird von der Einreisebehörde festgelegt.
Geschäftsvisum:
Technikervisum:
Transit:
Anmerkung:
Visaarten: Besucher-, Arbeits-, Transit- und Studentenvisum.
Visagebühren: Besuchervisum: 66 DM (Visumantrag) + Ausstellungskosten (hängen vom jeweiligen bilateralen Länderabkommen ab; für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten); 506 DM (für einen Aufenthalt von bis 6 Monaten). Arbeitsvisum: 506 DM. Studentenvisum: 286 DM.
Gültigkeitsdauer: 3 bzw. 6 Monate.
Anmerkung:
Antragstellung: Konsulat bzw. Konsularabteilung der Botschaft.
Anmerkung:
Unterlagen: (a) Gültiger Reisepaß. (b) 2 Paßfotos. (c) Antrag. (d) Nachweis ausreichender Geldmittel. (e) Rückflugticket (Kopie). (f) Gesundheitszeugnis. (g) Frankierter Rückumschlag für Einschreiben.
Anmerkung: Internationale Impfbescheinigung ist für die Einreise erforderlich.
Bearbeitungszeit:
Aufenthalts-
genehmigung:
Auskünfte von der zuständigen konsularischen Vertretung.
Arbeitserlaubnis:
Sonstiges:

eigene Erfahrungen schreiben
zusätzliche Tips lesen